David Abir / Ashley Wales

Movement A / Landscape

Sulphur Records

Minimal Music feiert abgewandelt allerorten Auferstehung. Nur dass die repetitiven Sounds nunmehr raffinierter verpackt werden. David Abir bettet die Sounds der Cellistin Kirsten McCords und Vokalistin Rebecca Chamberlain sanft in eine Streicher-Armada, die vom linken in den rechten Stereokanal und zurück wabert. Weshalb »Movement A, Study 33« betörend seine beruhigende Wirkung tut. Nur dem ersten Anschein nach kommt das esoterisch. Denn nach aufwendiger Inspektion hält der Vorwurf nicht stand. Dieser Klangvorhang ist weitmaschig und lässt viel allmähliche Veränderung durch. Bei Ashley Wales entpuppt sich eine Orgel als Schaltzentrale, um die herum seidenweiche Tupfer geschlungen werden. Leider lauert hier wirklich Kitsch dahinter.
www.sulphurrecords.co.uk