Missy Elliott

Miss E ... so addictive

Elektra

Wer Missy addicted ist, kann sich hier mit neuem Stoff versorgen. Die Neue fährt ähnlich wie die davor, ein besonderer Fortschritt ist nicht erkennbar, aber warum ein gutes Rezept verändern, vor allem da Produzent Timberland für abwechslungsreiche Instrumentals sorgt, und seine Beats oft an den abstrakten Rand drängt, über die Missy Elliot und Gäste wie Method Man, Redman, Ginuwine oder Eve souverän rappen. Es funkt an allen Ecken und Enden, inhaltlich sind die Texte nicht von besonderem Belang, aber die Flows passen und der Gesamtsound ist top produziert. Missy setzt Standards und begründet sie mit diesem Album weiter. Sie weiß, was sie will, komponiert und co-produziert ihre Tracks selbst, drückt ihnen ihren Stempel auf. Gekonnt zwischen HipHop und R’n’B platziert, kommen hier die Smashhits der nächsten Monate gesammelt daher.