Avril

»Members Only«

F-Communications/Soul Seduction

Kann man die Brutalität von Industrial auf ein Level runterbrechen, wo sie sich nett in ein Indietronix-Konzept einfügt? Damit dabei auch klar wird, dass die ganze Kunstpoprockschiene seit Velvet Underground irgendwie immer zusammengehört hat? Und dass die französische Liedtradition im Stil von Serge Gainsbourg da auch ein Wörtchen mitzureden hat? Man kann, so zeigt es Fred Magnon, der sein Projekt nach seinem Mittelnamen nennt. Er verwarf sein zweites Album und spielte es mit der Band noch mal ein, die eigentlich schon für die geplante Tour bereitstand. Ein weiteres Stück Musik, das sich eigentlich mit noch immer nicht ganz beantworteten Fragen aus den Neunzigern wie »Welche neuen Wege stehen dem Indie-Sound noch offen?« und »Können Gitarren und Laptops parallel existieren?« beschäftigt und trotzdem weniger theoretisch, also viel unterhaltsamer klingt als dieser Text suggeriert! Zum Finale gibt’s außerdem Pathos, dass der Zahnschmelz kracht.