N.E.R.D.

In Search Of

Virgin

Auch nach mehrmaligem Anhören mag ich mich nicht ganz mit dem Album anfreunden, es ist zwar top produziert, stehen hinter dem »Trottel« doch die Neptunes, ein Producer-Team, das schon für Janet Jackson, Backstreet Boys und Jay-Z gearbeitet hat. Die drei Herren machen nicht gerade Underground-HipHop und platzieren ihr Produkt im gewinnträchtigeren Mainstream. Die Instrumentals sind konventionell im Schema derzeitiger HipHop/R’n’B Produktionen gehalten, nur ein Teil davon klingt originell. Die Texte sind nichtssagend, aber mit kessen Phrasen durchsetzt, teilweise präpotent sexistisch; insgesamt chart-tauglich auf Hooklines aufgebaut und so mag man sich fast wieder fragen, warum gerade die, die Millionen erreichen immer nur Blödsinn sagen: Hop, aber nicht Hipp!