Randomnumber

I Understand Your Date...

Rocket Racer

Rocket Racer, das Label, das, ginge es, die leider verblichenen Flying Saucer Attack um jeden Preis verpflichten wollte und sich auf Morr Music beruft (obwohl in San Diego beheimatet), wird mit seiner Katalognummer 16 dem selbstgesteckten Rahmen durchaus gerecht: Randomnumber aka M. Robson präsentiert sieben »constructions« zwischen ambientösen Soundscapes, autechrigen Polyrhythmen und einer Portion Pop-Appeals dazu. Zwar nicht ganz so rau, wie das als Verpackung dienende Schmirgelpapier (hübsche, wenn auch nicht neue Idee), aber von glatt kann auch keine rede sein, die Platte ist immer wieder für Überraschungen gut. Seien es rhythmische oder instrumentale, wie im Track »Best Regards«, der mit einem simplen, aber wunderschönen Klavierthema beginnt – glaubt man, denn er endet auch damit. Oder anders gesagt, da ist mitten unter elektronischen Beats ein Klavierstück versteckt. Schön so!