Mokadi

»Human Natures«

Perfect Toy Records/Groove Attack

Mit der Fusion-Flut werden doch auch immer wieder Teile mitgespült, bei denen die Gefahr, dass man sich an Minze-Blättern und Crush-Eis verschluckt, groß ist. Spätestens bei der Skatnummer »Chica Da Içi« ist klar, dass das deutsche Trio Mokadi hier eine solche Platte geliefert hat. Die Zutaten sind wie bei Cocktails die gleichen wie immer: Rhodes, Jazzbreaks, Soulelemente, eine nette Sängerin. Gerade bei solchen Konstellationen ist der Mix ausschlaggebend. Aber auch die Atmosphäre, die ein Barkeeper schaffen kann. Oder eben die Interpretation, besonders wenn sie mit Leichtigkeit und Augenzwinkern passiert. Wenn man mit »Rock The House« 80er Discofunk und sich selber auf die Schaufel nimmt. Wenn das Solo so klingt, als würde jemand eine Trompete imitieren (»Always Now«). Und wenn sich der Verdacht gegen Ende dann mit der Nummer »Vidshi Wa« bestätigt, wo nur mit dem Mund geploppt und mit den Fingern auf die Wangen geklopft wird, ist das perfekt.