Nicole Willis & The Soul Investigators

»Happiness In Every Style«

Groove Attack

Auch auf ihrem neuen Album »Happiness in Every Style«, dem erst dritten seit 2005, wird Nicole Willis von den finnischen Soul Investigators (und Ehemann Jimi Tenor) begleitet. Und nach wie vor läuft alles wie am Schnürchen: Eine erkleckliche Anzahl potenzieller Hitsongs zwischen Modern Soul und 90s-Brit-Soul à la Talking Loud (Brand New Heavies oder Massive Attack lassen gelegentlich grüßen, wie auf dem dramatischen »Paint Me in a Corner«) werden in soliden Pop-Crossover, jazzige Instrumentals und funkigen Disco (»Hot Sauce«) eingebettet, alles immer ein wenig nuancierter als bei vielen anderen Acts im Genre. Die vielseitige Willis, die auch einmal Backvocals bei der britischen Pop-Band The The sang (klingt auch da und dort durch), gehört, gemessen an ihrem Können, wahrscheinlich noch immer eher zu den »hidden treasures« der modernen Soul-Szene. Songs wie »Keep Reaching Up« oder »If This Ain’t Love« vom Debut haben sich aber inzwischen in die Geschichte des Soul des 21. Jahrhunderts eingeschrieben – und das wird mit »One in a Million«, »Let’s Communicate« oder »Where Are You Now« vom neuen Album nicht anders sein.