Donkey Monkey

»Hanakana«

Umlauit Records

»Das Resultat ist ein Abenteuer jenseits aller musikalischer Konventionen«, sagt die Presseaussendung. Und das stimmt auch fast. Nur muss man das »jenseits« durch ein »diesseits« ersetzen. Tatsächlich bewegt sich dieses entzückende, französisch-japanische Damenduo querfeldein durch den Gemüsegarten des Experimentellen. Manchmal fast poppig, manchmal hart an der Grenze zur Avantgarde, aber meist doch auf verspielteste Weise geerdet im Skurrilen, Leichtfü&szligigen. Ein fast schon kindlicher Geist der Avantgarde waltet hier, als würden beide Damen mit Carla Bleys Hilfe ein akustisches Babygewand für Györgi Ligeti stricken. Eva Risser singt und spielt präpariertes Klavier. Yuko Oshima singt, schlagwerkt und sorgt für elektronische Würze. Wir erfreuen uns also überdies einer schlanken, stimmigen Instrumentalisierung. Sehr charmant, sehr viril, sehr gelungen ist das. Wenn es eine Barbie für die experimentelle Musik gäbe, würde sie so aussehen wie beide Damen am Cover – und auch genauso klingen.