Gudrun Gut

»Moment«

Monika Enterprise

DIN A Testbild, Mania D, Einstürzende Neubauten und Malaria! – alles Namen maßgeblicher Bandprojekte, an denen Gudrun Gut beteiligt war. Dazu ist sie seit Jahren als DJ, Moderatorin, Produzentin und Labelbetreiberin aktiv. Angenehmerweise ist sie dabei immer unbequem geblieben und ihre Kunst hat auch nie an politischer Aussagekraft verloren. Nun hat sie unter eigenem Namen eine Platte abgeliefert, die ihresgleichen sucht. Auf »Moment« präsentiert sie ihr vielseitiges Können im Bereich experimenteller, elektronischer Musik von verschrobenen Beats über regelrecht hypnotisierende Tracks bis hin zum clubtauglichen Format. Genau dahin passt auch die Solidaritätsbekundung mit den Frauen Saudi-Arabiens »Baby, I Can Drive My Car«, dessen klaustrophobisches »es ist so eng hier« gleich darauf von einer Coverversion von Bowies »Boys Keep Swinging« kontrastiert wird. Ja, ja, die Jungs durften schon immer. Weitere Anspieltipps auf diesem starken Album: »Lover«, ein weiterer Track für Freund*innen treibender Electro-Beats. Und für die etwas experimentellere Spielart: die ganze restliche zweite Seite. Produziert wurde »Moment« von Marco Haas aka T.Raumschmiere, was man dem druckvollen Sound durchaus anmerkt. Gudrun Guts neues Album ist besser als gut!