Tsi

»Groks & Microns«

Duzz Down San

Tsi alias Lukas Lehner ist langjähriges Mitglied des experimentellen Wiener Elektronik-Trios theclosing und lässt dieses auch bei seinem Solo-Debüt nicht ganz unbeteiligt, so stammt etwa das Artwork der CD von Bandkollegin Daniela Auer. »Groks & Microns« erscheint pünktlich zum Frühlingsbeginn und ist tsiemlich verträumt aber dennoch keineswegs einlullend. Beginnt das Ganze mit »Frozen Trees« noch leicht fröstelnd und eher kühl, tauen die Beats sukzessiv auf und geben feine Synthie-Traumlandschaften frei, die sich trotzdem latent treibend durch forcierte HipHop-Beats gestalten. Besonders gut zu hören ist das beim feinen Track »Radiant Shades« – es bleibt spannend, jedes Mikron jener teils an Ambient grenzenden Synthie-Welten abzuhören, denn zwischen Beats und Lo-Fi Synthesizer-Sounds findet man diverse Samples aus Field Recordings und Filmen, und immer wieder dieses herrliche Geknister alter Vinyl-Platten. Der Sound klingt insgesamt deutlich kompakter und organischer als der von theclosing und verursacht genüssliches Kopfnicken in den ersten Frühlings-Sonnenstrahlen.