The Beautiful South

»Golddiggas, Headnodders & Pholk Songs«

Sony

Album Nummer 11 von The Beautiful South ist ein gewagtes Unterfangen, weil es ein Album gefüllt mit Coverversionen ist. Die Nachfolgeband der Faserschmeichler The Housemartins covert etwa »Livin\‘ Thing« des Electric Light Orchestras im countrystyle und covert dann gleich auch Willie Nelsons »Valentine« aus dem Jahr 1993: Das geschieht aber sehr reduziert, als Popballade der 1980er-Jahre.
»Golddiggas, Headnodders &; Pholk Songs« ist ein seltsames Album, bei dem nicht nur der Titel sperrig anmutet, sondern auch die Songsauswahl; Stücke kommen aus allen möglichen Ecken: »This Old Skin«, der heimliche Höhepunkt der Scheibe, stammt von einer never-heard-Band namens The Heppelbaums, die angeblich entweder aus South Carolina oder aus Deutschland stammt. Die zweite Strophe singt dabei Chip Taylor, der Autor von »Wild Thing«. Und noch eine Überraschung gibt es zum Abschluss von rund 44 Minuten Kraut und Rüben: »Blitzkrieg Bop« der Ramones wird von The Beautiful South in ein liebliches Popliedchen-Gewand gesteckt. Das wird sicher nicht jedem gefallen, aber Polarisierung ist in der Kunst immer okay.