Finger/Plotkin/Zabelka

»Pleasure/Voltage«

Karlrecords

Benjamin Finger, James Plotkin und Mia Zabelka bilden ein neues Trio, das psychedelische Drone-Landschaften zaubert. Schwermütige Pianominiaturen sind ein herausragender Ausgangspunkt auf ihrem Album »Pleasure/Voltage«. Der 20-minütige Einstiegstrack »Hostile Structures« nimmt mit einnehmenden, an Erik Satie erinnernden Klaviertönen sofort gefangen, doch bewegen sich die Soundschlieren alsbald in Richtung traumhafter Ambient-Sphären. Nach Minute 8 sind es wiederum Pianofiguren, die den Track weitertranszendieren, ehe dieser in experimenteller anmutende Gefilde driftet, wo sich Granular Synthesis und Electronic Devices gute Nacht sagen. Das ebenfalls 20-minütige »Kaleidoscope Nerves« ist noch elegischer, noch mehr auf E-Gitarrensaiten-Verfremdungen aufgebaut. Kontemplation mit schaurig-schönen Drones auf allerhöchstem Niveau! Hier sind es vor allem Benjamin Fingers Synthesizer, die Wärme und eine gewisse Melodieseligkeit aussenden. Finger lebt als Komponist, Produzent elektronischer Musik, DJ und Filmemacher in Oslo und hat James Plotkin (Scorn/Mick Harris etc.) und Mia Zabelka in sein Studio eingeladen. Plotkin (Mix) und Rashad Becker (Mastering im D&M Berlin) haben den Rohdiamanten noch feiner geschliffen. Fehlt nur noch, dass die Supergroup nach Rewire 2018 weitere Festivalpremieren feiern kann.