Schlammpeitziger

Everything Without All Inclusive

sonig

Seit mehr als zehn Jahren veröffentlicht Jo Zimmermann bereits unter dem Pseudonym Schlammpeitziger Musik. Kluge, kleine Poptunes, deren Zutaten so simpel sind, wie das Ergebnis zwingend ist. Vorliegende neun, mit gewohnt idiomatischer Namensgebung versehene, Casio-Grooves biegen zwar leichtfüßig und extrem gut gelaunt um die Ecke, doch Vorsicht ist geboten. Denn das hier ist weit mehr, als der hundertste Beitrag zum ausgelutschten Thema »Wald- und Wiesenelektronik« (© Fritz Ostermayer). Die unter doppelten Böden gut versteckte Melancholie kann nur zu leicht überhört werden und überhaupt sollte man sich von der vordergründigen Verspieltheit nicht täuschen lassen. Denn »Everything Without All Inclusive« ist – trotz beschränkter Mittel – ein durchaus vielschichtiges, facettenreiches Album geworden und Jo Zimmermann vielleicht der Lou Barlow der Heimelektronik.