Lokomotive

»Desesperance«

rufzeichen ! records/Soul Seduction

Die Homebase Wien gebiert mehr und mehr spannende Acts, die mit Kombinationen aller Art auftrumpfen. Lokomotive sind ein Dreigestirn aus dem französischem Rapper Samuel Veyrat, DJ/Producer Helmut Kahlert und Schlagzeuger Michael Sator. Zu dem immer sehr speziellen Flair, den Rap en français nun mal mit sich bringt, gesellen sich eine stark zurückgenommene Produktion, die ihre Grooves aus der Reduktion auf minimale Clicks und Bleeps bezieht, und ein tolle Rhythmik. Ein sehr zeitgemäßer, eher elektronischer Zugang zum Thema HipHop – historische Referenzen nur im Detail. Lokomotive klingen schlank und kommen zugleich sehr fett rüber, sie rechnen sich damit zur immer größer werdenden internationalen Gemeinschaft der nach dem Millenium entstehenden alternativen HipHop-Gemeinde, die auf Labels wie Big Dada zu Hause ist, aber auch im Umfeld von Leuten wie Mike Ladd und Saul Williams. Interessante Soundansätze jenseits des Zitierens von schwarzem Kulturerbe verbinden sich mit einer Grundidee, die sich auf die simplen Ursprünge der HipHop-Funkyness besinnt.