»Das Jahr, in dem meine Eltern auf Urlaub waren«

Cao Hamburgers Film ist im Rahmen des Jüdischen Filmfestivals Wien am 17. und am 22. November zu sehen.

Brasilien 1970. Seit sieben Jahren regiert eine rechte Militärdiktatur das?Land, und in Mexiko versucht die brasilianische Fußballmannschaft den?dritten Weltmeisterschaftstitel zu erringen. Mauro, der Sohn einer katholischen?Mutter und eines jüdischen Vaters, ist ein fußballbegeisterter Zwölfjähriger,?der den Beginn dieser Veranstaltung nicht erwarten kann. Die Zeit bis dahin?vertreibt er sich mit Tischfußball und Phantasien über seine Nationalmannschaft.?Kurz vor der WM muss Mauro mit seinen politisch links gerichteten?Eltern Hals über Kopf von Belo Horizonte nach São Paulo?reisen. Angeblich eine Urlaubsreise, Mauro soll so lange bei seinem?Großvater Mótel bleiben. Zu Beginn der Fußball-WM würden sie wieder bei ihm sein, versprechen die Eltern. Doch da der Großvater am Tag von Mauros Ankunft stirbt, muss dieser fortan alleine seinen Platz in der jüdischen Nachbarschaft finden.

Sozialkultur Fußball

Cao Hamburger gelingt ein guter Jugendfilm, der relativ langsam erzählt: Mauro, der sich mit den Kindern des Viertels anfreundet. Mauro, der von den Nachbarn des verstorbenen Großvaters zum Essen eingeladen wird. Mauro, der erste kleine erotische Abenteuer erlebt. Nicht zuletzt ist »Das Jahr, in dem meine Eltern auf Urlaub waren« ein Film über Fußball, denn 1970 war auch das Jahr von Pele, der Brasilien zum WM-Titel führt. Besonders hervor zu heben ist Hamburgers detailfreudige Regiearbeit: Da wird eine Autofahrt von einer an der Außenscheibe montierten Kamera gefilmt. Oder man sieht Details im Haushalt in Nahaufnahmen. Hier stimmt die Entfernung und jede Farbe. Ein Film, der auch für Jugendliche zu empfehlen ist. Dann spielt Mauro auch selbst Fußball und am Ende ist Brasilien Weltmeister und seine Mutter zurückgekehrt.

»Das Jahr, in dem meine Eltern auf Urlaub waren« (Brasilien 2006, R: Cao Hamburger, D: Michel Joelsas, Germano Haiut, Paulo Autran, Caio Blat, Daniela Piepszyk)
Sa 17.11.2007, 17:30h, Burg Kino
Do 22.11.2007, 20:00h Metro

Das Jüdische Filmfestival Wien läuft noch bis 22. November 2007.
>> Jüdische Filmfestival Wien