Asian Dub Foundation

Community Music

London

»Blairful of Thatcher / Stuck on 45 / The Suits Have Changed / But the old ties survive / New Britannia cool / Who Are You trying to fool? / Behind your fashion-tashion I see nothing at all«. Der Text aus der Singleauskopplung »Real Great Britain« ist beste politische Agitation, die sich gegen den unsolidarischen Individualismus der Inselbewohner richtet. Die Asian Dub Foundation (ADF), Sprachrohr der indischstämmigen Community, weiß um die Beschwerlichkeit von Politisierung durch Musik. Also spricht im Schlusssong der dritten CD die Black-Panther-Aktivistin Assata Shakur davon, dass sie viel lieber einen normalen Zivilberuf ergriffen hätte, aber aufgrund fortbestehender Unterdrückung seitens der US-Behörden ihr keine andere Wahl blieb, als weiterzukämpfen. Ohne Zweifel führt die ADF den Kampf für mehr Menschenwürde mit den ästhetisch zeitgemäßesten Mitteln. Toasting und Rapping erfolgen im Community-Slang, harte Ragga/Jungle-Rhythmen, fette Dub-Bässe, Sampling-Techniken, indische Melodien, ja sogar Strings kollidieren mit der Energie des Punkrock. Daraus entsteht ein kollektiver, stürmischer Vibe, der aufgrund seiner Openmindedness Britpop weit in den Schatten stellt.