Roy de Roy

»Bohemian Bolsheviks«

Klangue Records

Wenn es Ihnen auch so geht wie mir, und Sie sich schon längere Zeit wundern, was die ganzen Aufkleber mit Gitarre und Trompete anstatt Hammer und Sichel vor und in Wiener Szene-Lokalen bedeuten, dann habe ich hier die Antwort parat: Die Polka-Punk-Formation Roy de Roy hat die Revolution ausgerufen! Die »Modern Partizans« liefern mit ihrem Album gleich ein ganzes Manifest als Booklet mit. Im Sinne von: Freunde der Balkanfolklore vereinigt euch! Ein ausverkaufter Wiener Ost-Klub und Konzerte von Berlin bis Sarajevo beweisen, dass Grenzen längst abgeschafft wurden und die Piraten von Roy de Roy sowieso schon unter eigener Flagge segeln. Voll bepackt mit Akkordeon, Trompete, Drums und Gitarren bewegt sich das Multi-Kulti-Quintett zwischen Exzentrik und Poesie, schwei&szligtreibende Turbo-Folk-Elemente treffen auf wortgewandte Eleganz. Die Revolution beginnt ja bekanntlich im Kopf, wobei die Fü&szlige hier längst tanzen!