archive-image-placeholder-v2

Montpellier, Frankreich. Auch diese Stadt im Süden ist ein Schmelztiegel der Kulturen, hier wurde die Band Les Boukakes gegründet. Die sechs Musiker kommen aus Frankreich, Tunesien und Algerien und tragen viele musikalische Kulturen in sich: »Unsere Musik hat sehr traditionelle Wurzeln«, sagt Sänger Imed Alibi. Die Einflüsse reichen von Raï bis Gnawa, vermischt mit Rock’n’Roll – Rai’n’Roll, wie Les Boukakes sagen. Das zweite L.B.-Album überzeugt durch diese Vielfalt und übt – dank nordafrikanischer Instrumente wie Derbouka, Karkabou, Bendir und orientalischen Flöten, Tablas und Oud sowie kraftvoller und dennoch differenziert eingesetzter E-Gitarren – gehörigen Druck auf die Tanzfläche aus.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
06.08.2007

Schlagwörter

Scroll to Top