Philippe Cam

Balance

Traum

»Balance« versammelt fünf zuvor auf Vinyl erschienene Stücke Philippe Cams, dessen – auch hier enthaltener – kleiner Hit »Karine« zuletzt auch auf Kompakts »Total 2«-Sampler enthalten war und dort für einen schönen Moment kurzzeitiger Kontemplation sorgte. Überhaupt – Kontemplation: Die Spielzeit der ersten beiden Stücke »Köln« (sic!) und »Mixte« liegt bei einer Viertelstunde. Jeweils, versteht sich. Hypnose ist dabei selbstverständlich kein unwesentliches Element; allerdings weniger in narkotisierndem Sinne als vielmehr im Sinne der Kreation eines angenehmen Wohlfühlwelt-Ambientes. Cam versteht sich jedenfalls außergewöhnlich gut darauf, Groove ohne markante bzw. auch gleich gänzlich ohne Beats zu erzeugen und Loops bis zu ihrer scheinbaren Verselbstständigung laufen zu lassen.