Peter Herbert

B-A-C-H A Chromatic Universe

Between The Lines

Mit dieser Platte nimmt Peter Herbert Bezug auf Bachs Musik, das viel verwendete B-A-C-H-Motiv, und knüpft an die damals in ernster Musik noch gekonnte und gebräuchliche Improvisation an. Keines der unzähligen »Play Bach«-Alben, sondern Eigenkompositionen, die unter anderem durch ihre Titel an Bachs Leben anknüpfen. Mit Carol Robinson (bcl), Ingrid Jensen (tr, qutr), Marc Copland (p) und Kenny Wollesen (dr) suchte er sich sensible Partner, mit denen diese Aufnahme zeitgenössischer improvisierter Musik hervorragend gelungen ist. Peter Herberts Hommage an J. S. Bach.