archive-image-placeholder-v2

Wie jedes Jahr erscheint kurz nach den – regelmäßig mit hervorragendem Line-Up glänzenden – »All Tomorrow’s Parties«-Festivals die dazugehörige Compilation. Nach Shellac und Tortoise luden in diesem Frühjahr die beiden Jungs von Autechre eine ganze Menge illustrer Gäste in die Ferienanlage im Süden ihrer Heimatinsel, genauer nach Chamber Sands. Eine kleine, aber durchaus repräsentative Auswahl der Anwesenden ist auf vorliegender Doppel-CD vertreten. Von Thurston Moore knapp als »the ultimate mix tape« befunden, spannt sich der klangliche Bogen hier von lupenreinem Hip Hop und dessen Hybriden bis hin zu avancierter Elektronica und feinem Noise. Public Enemy starten programmatisch mit »Gotta Give The Peeps What They Need«, Jim O’Rourke schaut vorbei, Pita und Hecker werfen ihre Powerbooks an und auch Autechre selbst lassen sich nicht zweimal bitten und so präsentiert sich die ganze Angelegenheit als eine durchaus gelungene – wenn auch nicht wirklich essentielle – mit einem absolut fairen Preis/Leistungs-Verhältnis.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Tobias Bolt

Veröffentlichung
24.11.2003

Schlagwörter

Scroll to Top