Around The World

Weltumspannender Eklektizismus: Das zeigen RUPA & THE APRIL FISHES mit »Este Mundo« (Cumbancha/Hoanzl) auf beeindruckende Weise. Man nehme ein wenig Manu Chao, Sergeant Garcia und mische alles mit einem balkanischen 2er-Rhythmus gut durch. Die Titel zweier Stücke gab es auch schon bei Lila Downs (»La Frontera«, »La Linea«), sie deuten das Überwinden von Grenzen an. Die Tür in Richtung Chanson bleibt musikalisch immer offen, dann mit einigen Zeilen von Pablo Neruda versetzen, und heraus kommt das, was am Cover steht: »File under Global Agit-Pop«. Durchaus Ähnlichkeiten mit Rupa weist »España« (Putumayo/Hoanzl) auf, abgesehen von der Sprache in der in die Beine fahrenden Rhythmik: Die feine Mischung aus Flamenco, katalanischem Rumba und Pop überzeugt und featured aktuelle spanischer Artistas wie El Combolinga, Xabier Lete oder Calima. Derweil auf der anderen Seite der Welt: KAILASH KHER & KAILASA sind mit »Yatra (Nomadic Soul)« (Cumbancha/Hoanzl) in Indien zu Hause und werden nun erstmals international released. Kher ist eine der bekanntesten Stimmen des Subkontinents, ihm gelingt hier die kraftvolle wie virtuose Mischung aus Traditionalismus, Funk und dem einen oder anderen Reggae-Groove (»Turiya Turiya«) – das Album bietet Khers größte Hits und neue Songs sowie Unplugged-Versionen auf; herausragend.
Am Ende steht »Jazz Around The World« (Putumayo/Hoanzl) – somit die Entspannung: MusikerInnen wie die Kanadierin Chantal Chamberland (»La Mer«) und Sherele aus Mexiko grooven sich ein und transferieren Jazz-Standards und Traditionals wie »Chan Chan«, das man vom Buena Vista Social Club kennt in die jeweils eigene jazzige Musikwelt. So spielt etwa das Kora Jazz Trio sehr relaxed »Chan Chan« und aus »Summertime« wird einfach »Summertime in Bamako« (Kélétgui Diabaté/Habib Koité & Bamada)!

>> www.putumayo.com
>> hoanzl.at