archive-image-placeholder-v2

Über seine Herkunft gibt es verschiedene Angaben: Die einen sagen, er wäre in Spanien geboren und es hätte ihn nach Mexiko und später in die Karibik verschlagen. Andere meinen, er stamme aus Fort-de-France/Martinique – jedenfalls gilt: Thamar ist einer der besten Sänger der Karibik, sein neues Album ist dem Bolero gewidmet und featured insbesondere den Pianisten Mario Canonge. Thamar interpretiert hier etwa »Tres Palabras« von Osvaldo Farres (der Komponist von »Quisaz«) und das wunderschöne »Contigo En La Distancia« von Cesar Portillo de La Luz. Unterstützt werden Thamar und Canonge durch dezente Perkussions- und Basslinien und so erinnert dieses feine Album in seiner großartigen Entspanntheit an Werke von Monty Alexander.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
04.06.2006

Schlagwörter


Scroll to Top