Mopedrock

»Vasistas«

Konkord

Alors. Das Französische ist wahrlich nicht die ursprüngliche Sprache des Rock’n?Roll. Das Französische ist die Sprache von schwierigen Schwarz-Wei&szlig Filmen, hübschen Märchen, arroganten Kellnern, Weltphilosophen und SchülerInnen aus Hietzing. Wer hierzulande französisch spricht, steht schwer im Verdacht, für den ehestbaldigen Eintritt in den Verwaltungsapparat der EU oder die geheizten Büros des diplomatischen Dienstes bereit zu sein. Wer hierzulande eine Platte mit französischen Songs rausbringt muss un peu fou sein. Oder gro&szliges Vertrauen in die Kaufkraft der Lycee-AbgängerInnen haben. Womöglich ist das Mopedrock aber völlig egal, on fait ce qu’on doit. Man tut was man tun muss, schert sich sodann keinen Deut, kleidet mal eben 13 Chansons in frankophilen 60er-Beat und flockigen Garage-Indie, und flaniert im leichten Secondhand-Gewande fröhlich und kokett von Bar zu Bar. Das englische »Leave Your Home« passt da nicht wirklich dazu, aber man ist ja weltoffen und trägt auch mal Tweed zu Chanel. Hauptsache es macht Spa&szlig und das Leben schicker. Was es zweifellos tut. C’est si bon.