The Knife

»The Knife«

www.rabidrecords.com

The Knife sind ein gemischtes Geschwister-Doppel aus Schweden, Betreiber des Labels Rabid Records und hierzulande noch weitgehend unbekannt. Ihr selbstbetiteltes Debüt-Album ist zwar bereits 2001 in ihrem Heimatland erschienen, wurde aber erst vor kurzem in Großbritannien re-releast und im Zuge dessen mit drei Bonustracks des aktuellen Longplayers »Hannah Med H Soundtrack« aufgepeppt. In einer einzigartigen Kombination von analogen Synthesizern, fetten Beats und der wunderbaren Stimme Karin Dreijers werden große Pop-Gesten aus den 80ern mit feinem Indie-Flavour von Heute bedacht und – unter Zuhilfenahme von weiterem Instrumentarium – mit einer beinahe Furcht erregenden Leichtigkeit eines der cleversten Alben im Großraum elektronischer Popmusik der letzten Zeit kreiert. Dessen oberflächliche Naivität kippt dann bei Gelegenheit nur allzu gern binnen Sekunden in Richtung ausgeprägter Melancholie – so ist beispielsweise die fragile Ballade ???N.Y. Hotel‘ nicht nur ein ernstzunehmender Anwärter auf den besten zu kurz geratenen Song des Jahres, sondern auch ein Lehrstück in Sachen verdichteter Emotionalität. Letztendlich ist The Knife ein Album gelungen, das sich nur widerwillig zwischen Songcontest und Spex entscheiden kann und nicht zuletzt aus diesem Grund werden sie schon sehr bald – allerspätestens im Herbst, wenn auch die beiden anderen Alben ein Re-Release erfahren – auf dem Cover des genannten Kölner Musikmagazins zu finden sein. Garantiert. Remember where you read it first.
>>www.rabidrecords.com