Cotton Mather

The Big Picture

Houston Party Records

Wenn man sich der Vergangenheit verschreibt, wird man vielenorts mit dem Etikett Retro gemaßregelt, dabei hat Musik immer schon vom Zitieren gelebt. Cotton Mather aus Austin, Texas nehmen die Beatles sehr ernst und klingen dabei trotzdem immer eigenständig. Nach dem eher Low-Fi gehaltenem Album Kontiki legt man mit The Big Picture nun einen Release vor, dessen Melodien zwar schon sehr an die Beatles und, aufgrund der Stimme von Robert Harrison, insbesondere an John Lennon erinnern. Immer wieder lassen sich jedoch auch andere Zitate finden, im Gitarrenspiel etwa The Feelies oder, kurz aufblitzend, die Pixies. Whit Williams hat seine Geschichtsstunden also mit den richtigen Ahnherren angereichert. Zwischen Mid-Tempo-Pop und tatsächlich hübschen Balladen finden sich dann jedoch auch einige dunklere Untertöne und sehr verspielte Makulaturen, die auch die Abmischungs-Handschrift von Dave Fridmann, bekannt durch seine Arbeiten für Mercury Rev und Flaming Lips, erkennen lassen. Ein elegantes Album mit der notwendigen Prise Räudigkeit.