Felix Kubin & Aavikko

Super Lake Beat/Antarktis Slow Rock

Diskono

File under: Sleazy Listening. Der Berliner Alleinunterhalter und Hansdampf in allen Gassen Felix Kubin und die finnischen Trash-Organisten Aavikko scheinen bei der Geburt getrennt worden zu sein, so gut passen die zusammen. Brüder im Geiste der Sleaziness, sozusagen. Keine noch so üble Absturzkneipe von Helsinki bis Wladiwostok wird mehr auf den Wodka-Swing von »Super Lake Beat« verzichten wollen, B-Movie-Untermaler wie Riz Ortolani oder Peter Thomas können billigste Orgeln auch nicht verruchter über schleppende Beats schmieren lassen als hier beim »Antarktis Slow Rock/Beat«.. Schade eigentlich nur, dass es bei der kongenialen Kollaboration bisher zu nicht mehr als dieser Single gereicht hat.