Califone

Sometimes Good Weather Follows Bad People

Glitterhouse

Die ehemaligen Red-Red-Meat-Leute werden mit ihrem heftigen Output auf dem eigenen Perishable Label langsam unheimlich. Das Mutterschiff der Nachfolgeprojekte ist ohne Zweifel Califone, deren zweite LP nun auch schon einige Zeit am Markt ist. Leider hat mein lieber Bruder alle RRM-Platten eingezogen, aber ich glaube Rutili und Hurley sind von der alten Mannschaft übriggeblieben; was die relative Offenheit der Angelegenheit, die sich sehr unbandmäßig gibt, erklärt. Die Zwei sind multiinstrumental zugange und kennen von sperriger Metalpercussion bis zu Nagelsäcken und Synthesizern keinen geräuschquellenden Genierer. Bis die Parts im Ohr zusammenpassen, muss man schon etwas Geduld aufbringen, hat man den musikalischen Code aber erstmals geknackt, steht eine kleine Offenbahrung ins Haus. Die Melodielinien waren ja schon bei RRM gegen Ende immer minimaler gehalten, bei Califone gehen sie noch einen Schritt weiter. Wo soll das noch hinführen. Glaube dem Hype!