Placeholder_Rezensionen
Transplants

Same

Hellcat Records

Dass Epitaph eine Nase für Talente hat, weiß man mittlerweile auch in Tuvalu. Mit den »Transplants« und dem gleichnamigen Album ist Hellcat Records aber ein wahrer Geniestreich gelungen. Die Mischung ist ebenso explosiv wie interessant. Unter den Sänger bzw. Gitarristen von Rancid und dem Drummer von Blink 182/Boxcar Racer mischen sich Gastmusiker von AFI, den Slackers, den Distillers sowie den Funkdoobiest. Ein äußerst interessantes Projekt, das nicht nur den Geschmack von Freunden der Rock- bzw. Punkmusik treffen wird, dafür ist es zu vielfältig. Ein bisschen Blues, Reggae, aber auch härtere Klänge à la Beastie Boys lassen das Ganze zu einem Erlebnis der besonderen, anderen Art werden. Stiftung Warentest: Sehr gut!

favicon

Home / Rezensionen

Text
Kain Elefterios

Veröffentlichung
05.12.2002

Schlagwörter

Nach oben scrollen