Aoki Takamasa/Silicom

s/t

Progressive Form

Die beiden Musiker Takemasa Aoki und Masakazu Tegeki gehören dem multimedialen Silicom-Kollektiv aus Kyoto an. Nach Kollaborationen mit Cylob, Microstoria, Monolake und dem Event »±79« sind die beiden ausreichend gerüstet für Transgressionen zwischen Club- und Art-Culture: Seit Februar 2000 treten sie als Silicom auf. Über die Kreuzungspunkte Mille Plateaux und Basic Channel hinausgehend, kommen hier Rhythmen und mikroskopische Melodiefraktale zur Verwendung, die sich mehr in optischen denn akustischen Territorien aufhalten. Allerdings reduzieren sie sich nicht soweit bis nichts mehr übrig bleibt, sondern finden immer wieder Kippmomente in den klammerartigen Tech-Beatsequenzen, in die sie die brutzelnden F/X hineinstreuen. Auch wenn Vieles ihrer Entwürfe schon ausgereizt erscheint: Man hört es ihnen an, das »it’s fun to compute«. Da sollte noch Einiges für nachhaltige VJ-Events nachkommen.