Onejiru

»Prophets of Profit«

Golden Delicious Music/Soulfood

Doppelt hält offensichtlich besser: Ist das Debütalbum von Onejiru »Prophets of Profit« doch zugleich auch der erste Release des neu gegründeten Frankfurter Labels Golden Delicious Music, kurz GDM. Die beiden Labelchefs Arndt & Hagenkötter wollten damit eine Plattform für vielversprechende Künstler verschiedenster Genres schaffen. Einziges Kriterium ist: Die Musik muss beiden gefallen. Bei Onejiru ist ihnen die Entscheidung sicher nicht schwer gefallen. Die in Kenia geborene und in Wanne-Eickel aufgewachsene Sängerin tourte lange Zeit mit Helge Schneider und seinen Firefuckers und ist auf Alben von Jan Delay oder der Sam Ragga Band zu hören. Mit »Prophets of Profit« gelingt ihr die Vermischung verschiedener Musikstile zu einer neuen Form von Weltmusik. Dies wird auch durch die Texte – die oft politisch sind – auf Englisch, Deutsch und Kiswahili unterstützt. Empfehlenswert!