crayonettes.jpg

Kathryn Williams und Anna Spencer bricolagieren Mutter-Musik, die mit folgendem pädogischen Hinweis für Erziehungsberechtigte versehen werden sollte: Parental Advisory – Exhilarating Content. Erheiternd an dieser intermatriachalen Musik – von Mutter an Mutter bzw. generell von jungen Eltern an eben diese und natürlich auch an werdende adressiert – ist der kindlich-verträumte Duktus der tralalierten Liedtexte. Gefällige Kostproben für die Kleinen: »Toothpaste is great coz it cleans our teeth so disco bright« oder »The kitten isn’t sure, never met a dog to trust before« oder »Where do opposites meet? In between a beat.« Kleine und gro&szlige Sound-Schritte für die in Richtung Erkenntnis krabbelnde Kidkind. Die manchmal stark imperativen Vorgaben (»Oh no no no you can’t eat that sweet on the floor, it looks really tasty, but don’t eat it«) aus der windelweichen Welt dieser beiden Schein-Erwachsenen Kathryn und Anna können in der formidablen Form musikalischer Löffel-Fütterung sicherlich leichter verinnerlicht werden. Wir erkennen: Wir befinden uns immer noch im phantastischen Zeitalter der Aufklärung. Nevermind, there is nothing more natural than naivity. Desillusion ist deplatziert im Kerngebiet der Geborgenheit.

favicon
Scroll to Top