Bigg Jus

Plantation Rhymes

Subverse

Eine EP, auf Subverse erschienen, bringt ein Wiedersehen mit Bigg Jus, ehemals bei Company Flow. Und die Platte klingt von Anfang bis zum Ende überzeugend, nimmt einen mit auf einen Trip durch dubbige, elektronische Sounds, die trotzdem sehr HipHopartig eingesetzt wurden, so dass HipHop-Puristen ebenso wie entferntere Freunde des Genres Gefallen finden dürften. Die Instrumentals sind fett produziert, der Bass kommt einem wuchtig aus dem Speaker entgegen und zugrunde liegen den Tracks teils roughe, teils jazzige Beats. Bigg Jus toasted darüber, liefert die Stylez enthusiastisch ab und lässt durchschauen, dass er nach wie vor fest im Untergrund sitzt, ein Kämpfer für das Gute ist. Zusammenfassend getraue ich mich zu sagen, dass hier ein weiteres Beispiel der im HipHop langsam um sich greifenden Experimentierfreudigkeit vorliegt, in dem intelligente Musik gepaart mit gewitzten Texten als bestechende Kombination überzeugt.