Alder and Elius

Parental Guidance

SKAM

SKAM records in Manchester sind so etwas wie eine kleinere Ausgabe von Warp, mit denen sie auch gute Freundschaft verbindet. Das Label ist dabei stets auf der Suche nach Experimentalelektronikern, die an Außengrenzen arbeiten, stets auf der Suche nach neuen Ideen. So veröffentlichten sie nun das Debüt-Album von Alder and Elius. Anfänglich vertraut, sucht sich der Sound bald neue Hörgänge, um seine Eigenständigkeit zu beweisen: Die Beats grooven anders – mehr auf die Tanzfläche konzentriert sind Elektroelemente hier der richtige Griff, um mit schrägen Synthiesounds dann wieder so richtig daneben zu liegen. Viel Soundtüftelei ist in dieses Album geflossen und viele der Tracks eröffnen, wenn die oberfächliche Eingängigkeit sich zugunsten der Mikrostruktur auflöst, Einblicke in gekniffelte Sounduniversen. Trotz all der Experimente funky zu bleiben ist die große Leistung, die Alder und Elius auf diesem Album bringen.