Belfi/Grubbs/Pilia

»Onrushing Cloud«

Blue Chopsticks

Alle drei haben auf Häpna veröffentlicht, hei&szligen mit vollem Namen Andrea Belfi, David Grubbs, Stefano Pilia und machen das, was Diedrich Diederichsen mit unter akademischen Bedingungen erarbeiteter Popmusik gemeint haben muss (eine Förderzusage wurde erteilt). Grubbs und Pilia spielen reduzierten Connors-Blues, Belfi programmiert Software und Perkussion. Es ist richtig, wenn der Promozettel das ein Power Trio nennt, Kraft darf ja gelegentlich aus dem Hirn kommen. Exzentrische Symmetrie ist ein weiterer präziser Ausdruck daraus. Leicht vom Mittelpunkt der Platte versetzt singt Grubbs das Titelstück von auf der Bergspitze Gestrandeten, die einen Sturm aufziehen sehen. Dieser wird eventuell unprogrammatisch im Finale angedeutet. Physisch materialisiert sich diese Wundermusik nur auf Vinyl, was ausnahmsweise nicht schlüssig erscheint, wenn man dieses fünfteilige Werk dank Promo-CD als 31 Minuten langes, ohne Pause durchflie&szligendes, Stück lieben gelernt hat.
PS: Vielleicht sollte das wirklich schöne Foto vom Pferd mit Scheuklappen in Originalgrö&szlige reproduziert werden.