The Sea & Cake

One Bedroom

Thrill Jockey

Auf ihrer sechsten LP hält der Synthesizer Einzug in die ansonsten weitgehend gleichgebliebene Klangfarben-Palette dieser sanft swingenden Band. Chefrhythmiker John McEntire legt wie immer einen extrem edlen Beat-Vorrat an, auf dem Gitarren, Bass und Stimme luftig das Tanzbein hüpfen lassen. Die lyrischen Dissonanzen Sam Prekops bilden das Zentrum der Songs, die scharf durch die flächigen Synthie-Sounds schneiden. Der Split von technoid und klassisch instrumentierten Songs ist etwa fifty-fifty, der Balanceakt ist gelungen. Und am Schluss kommt Bowie. »Sound & Vision« ist vielleicht sogar das Herz von »One Bedroom«. Beim Hören dieser Version reifst du zum besseren Menschen, erklärst dir die Welt ein wenig versöhnlicher und haust deinem Bruder beim nächsten Streit garantiert keine mehr aufs Maul.