Buddy & The Huddle

»Monument For John Kaltenbrunner«

Glitterhouse

Mut kann man nicht kaufen und das ist gut so. Die Vertonung von literarischen
Vorlagen geht meistens ganz furchtbar in die Hose, da »gut gemeint« immer das
Gegenteil von »gut« sein wird. Hier wird Tristan Egolfss Roman »Lord Of The
Barnyard« und dessen Held John Kaltenbrunner als Vorlage genommen, aber das
Schöne an dieser Platte ist, dass das vollkommen egal ist. Es ist der Soundtrack
zu einem imaginären Film, der im Kopf von zwei Oberpfälzern abläuft, die durch
die Lüneburger Heide reiten und dabei das Death Valley aus der Sicht von John
Ford vor Augen haben. Calexico mit ihrem Bild von Mexico fallen einem dazu ein,
Ennio Morricone, natürlich Howe Gelb und seine Band Of Blacky Ranchette dienen
als Referenzpunkte, aber die Perspektiven der Reiter sind nicht einfach aus den
Vorlagen kopiert, sie entwickeln ihren eigenen Charme in einer eigenen Welt, die
man sich bequem nach Hause holen kann.

>> www.hoanzl.at