The Dogmatics

Monotype

Monotype Records

Das polnische Label Monotype setzt mit zwei aktuellen Vinylreleases auf Entschleunigung 

Quasi einmal Kammermusik, einmal Stummfilmsoundtrack: Für »The Sacrifice« trafen sich Chris Abrahams (The Neck) und Kai Fagaschinksi aka THE DOGMATICS in der Berliner Küche von Arthur Rother. Lassen Sie sich nicht von dem in beinahe Black-Metal-Manier gehaltenen Cover und den barocklangen Titeln beirren: die Musik auf »The Sacrifice« ist ein intimer, mitternächtlicher Dialog zwischen Klavier und Klarinette. Diese sieben eher kurz gehaltenen Improvisationen kondensieren konzentrierte Stimmungen, da ist keine Party, sondern freier Gedankenfluss angesagt. Seite 1 umfasst Sketches, unterbrochen von einer Acht-Minuten-Nummer, in der die Klaviertöne sich im endlosen Raum verlieren und die Klarinette für Erdung sorgt. ?berhaupt ist »The Sacrifice« ein gutes Beispiel fürs Weglassen und Aussparen. Während Abrahams‘ Passagen dem meist reinen Klaviersound Platz geben, sind Fagaschinskis Phrasen meist jenseits des üblicherweise zuordenbaren Karinettenspiels. In manchen Triller- und Melodiefragmenten schimmern klassische Abläufe durch, um sich gleich darauf in opake, nichts desto trotz beinahe heimeligen Phrasen aufzulösen.

»The Holistic Worlds of« schlägt in eine ähnliche Kerbe von Aussparen und Entschleunigung. Michel Wintsch, Christian Weber und Christian Wolfarth produzieren in diesen zehn Tracks aus Piano, Synthesizer, Bass und Schlagzeug Stimmungsbögen, bei denen man im ersten Moment an Free Jazz denken könnte, nur um wenig später mit ihren cinematografischen Qualitäten konfrontiert zu werden. Wenn »Holistic Worlds« auch als ??Hologramm?? gelesen werden kann, ist diese Platte ein akustischer Entwurf für einen Film in körnigem Schwarz-Wei&szlig oder ein Found Footage à la Gustav Deutsch. »Holistic Worlds« mäandert zwischen Jazz-Standards und Improvisationen: Vom durchaus Konventionellen immer einen Sprung gemacht in ausufernde, verfahrene Abschnitte, einander ständig durchkreuzend. 

The Dogmatics: »The Sacrifice For The Music Became Our Lifestyle«

Wintsch/Weber/Wolfarth: »The Holistic Worlds of«

beide: Monotype Rec./a-musik