Various Artists

Mix Oscillations

Noise Museum/Staalplaat

»Mix Oscillations« ist der fünfte Teil der »Celluloid Mata«-Serie des Noise Museums, auf dem das Spektrum zwischen beinahe- und nicht massenkompatibel ausgelotet wird. An der Front: DJ Olive, Fragile, Nikolaps. James Plotkin aka Romance macht aus übersteuertem Bass, Elektronik und gesampleten, gepitchten Kinderstimmen eine Electro-Rhythmus-Nummer, bei der Abwechslung und Wiederholung stilbildend ist. Matt Wand (Stock, Hausen& Walkman) nimmt sich eines Gitarrenstücks an, das nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen wird. In diesem Patchwork bleibt nichts, wie es einmal war. Über Elektroplasmas Industialbeat legen sich harte Stimmensamples, die zur Stimmungsspannung als Sound beitragen und nicht als nachvollziehbare Aussagen. Oil10 betreibt ein Gratwanderung irgendwo zwischen EBM-Referenzen und UR-Gehämmer, ein heftiges Distortion-Gewitter inklusive. Imminent Starvations http-Remix hält sich vorzugsweise im tieffrequenten Feedback auf. This is Roboter-dancing’s paradise.