Permanent Fatal Error

»Law Speed «

Klangbad

Die vom Gitarristen Olivier Manchion initiierte Aufnahme bietet mehr als andere »reunions«. Woher die Musiker stammen, vermag ich nicht definitiv zu beantworten. Teils widersprüchliche Informationen lassen auf Paris, Italien und anderswo schließen. Musikalisch erinnert anfänglich Einiges an klassischen Post Rock aus Chicago, doch schnell ist Mensch in der Musik gefangen. Wahrhaftig schön, eine Fülle an kleinen Arrangements und offene Räume zeichnen die CD aus, auch wenn ich die meisten der Ideen wohl schon früher Mal hörte. Jedes einzelne der Instrumente lässt sich klar aus dem Ganzen heraushören. Eine sanfte Sache. Stetig pulsierend, spärlich genutzter Raum doch keine Leere. Hin und wieder setzt Gesang ein und die Trompete bläst einige Soli. Diese erinnern jedoch eher an ein Jazztraining als an Don Cherry. Wirklich erschließen tut sich das Album erst nach mehrmaligem Hören. Dann aber hinterlässt es tiefe Spuren in den Ohren. Ein schönes und hingebungsvolles Projekt.