Chérif Mbaw

Kham Kham

Detour

Chérif Mbaw lebt in Paris. Dort wurde das Albumdebüt des Sängers und Gitarristen auch eingespielt. Man hört seiner überwiegend mit akustischen Instrumenten gespielten Musik an, dass er aus dem Senegal stammt, obwohl er sich auf alle möglichen Crossovers einlässt. Die meisten Musiker scheitern bei solchen Unterfangen – Prominente wie Youssou N’Dour inklusive. Hier allerdings haben wir ein erfreuliches Beispiel, wie einer Abstecher in fremde Territorien unternimmt, ohne sich an den Weltmusikmarkt zu verkaufen. Es sind nicht wenige Grenzen, die Mbaw mit erstaunlichem Geschick überschreitet: Ein solides Verständnis für Jazz hilft ihm, so weit entfernte Genres wie spanische Folklore, Milonga oder amerikanische Country Music (inkl. Slide-Gitarre) in die Grundstruktur der Mbalax zu integrieren.