HiHo Silver

Hallo Hello

Hazelwood Records

Man sollte sich vom ersten äußeren Eindruck nicht täuschen lassen. Wer nach einem Blick auf das Cover dieser Platte an fröhlichen Kaugummipop denkt, hat sich gründlich getäuscht. Und tatsächlich, beim zweiten Blick sieht man die Fledermaus, die den Mond umkreist. Schon der erste Track »Hallo Hello« ist ein eher düsterer Willkommensgruß. Im gleichen Grundton geht es auch weiter. Musikalisch schwebt das Ganze irgendwo zwischen Rock und Elektronik. Ja, und dann ist da natürlich die Stimme. Wie bei Electronica-Bands im weitesten Sinn sehr beliebt, ist es auch hier eine hohe Frauenstimme. In diesem Fall gehört sie Caro Garske, die sonst bei Tenfold Loadstar singt und spielt. Was wohl auch erklärt, warum man bei dieser Stadtmusik immer wieder (besonders bei »Tic Tac«, aber auch an mehreren anderen Stellen) unwillkürlich »Country« denkt.