Anthony Pateras/Robin Fox

»End of Daze«

Editions Mego/Soul Seduction

Nach »Flux Compendium« (2006) schiebt das australische Duo die zweite Release für Ed.mego nach. Hyperaktiver, elektronischer Mayhem brutzelt aus den Boxen, vor Pateras/Fox gehen Computer, alte Maschinen wie ARP2500 und Doepfer-Module in die Knie. »End of Daze« ist etwa so faserschmeichelnd wie Venetian Snares oder ambientöse Soundstudien von Guilty Connector. Das in Victoria stationierte Duo steht für eine ordentliche Menge messed-up- und Stinkefinger-Electronica, die weiterhin im achten Jahr ihres Bestehens drauf und dran sind, mit dreister Hinterfotzigkeit so ziemlich alles und jeden blöd anzugehen. Wer sich davon neue Impulse erwartet, liegt falsch. »End of Daze« war so oder ähnlich schon unschätzbar oft da. Aber wenigstens wieder eine Scheibe, bei der der Musik-Häcksler im dunkelroten VU-Bereich rotiert.