Kirlian

De Todas Partes

Disko B

Abe Duque versteht sein Handwerk. Als Kirlian hat er in seinem Werkzeugkoffer alles, was zum Auf- und Verschrauben von Techno, House und HipHop benötigt wird (illegale Panzerknackerutensilien miteingeschlossen). Dazu kommt eine hinterfotzige Doppelbödigkeit sowie jene Kombination aus Humor & Witz, die sich nicht als platte »Witzigkeit« manifestiert, sondern eher als Slow Burner im Sinn von Stan & Ollie zu verstehen ist. Dass Kirlian diese Aspekte auch unmittelbar in seinen Tracks mittransportieren kann, dürfte sowieso spätestens seit seinem letztem Streich »Pleasure Yourself« bekannt sein. Dazugekommen sind diesmal dafür noch mehr Latino-Zutaten, die auch wie abrupte Richtungswechsel/Einbrüche bei DJ-Sets wirken. Keine schnellen Fingerübungen der Marke »Das hab/kann ich auch noch«, sondern eher kurze Offenlegungen jener verdeckten Karten mit denen Kirlian sonst so gerne Techno als Indianer-Poker (mit einer offen auf der Stirn mit Spucke befestigten Karte) betreibt. Wie raffiniert er dabei mit den einzelnen Versatzstücken und Einsätzen umgeht zeigt sich auch daran, dass sich die ganze Latino-Chose bis auf ein paar acidhaltige Latino/Salsa-Einsprengsel, vornehmlich unterhalb der jeweiligen Track-Oberflächen abspielt. Was natürlich jede Menge super-losfahrende Tanzschaffe zur Folge hat, die einfach nur exzessiv genossen werden will.