archive-image-placeholder-v2

Die unitäre Natur von Bewusstseinserfahrung, wie sie diese Mood Music an den wolkenverhangenen Tag legt wird so manche Cochlea, die komplizierteste mechanische Vorrichtung im menschlichen Körper, zum Kochen bringen. Eine mollerte (ein Wortspiel, das sich zum einen auf die Statur von Gonjasufi bezieht, zum anderen auf die soultraurige Moll-Grundstimmung, die zumeist im Gesang liegt) Stimme als Notausgang, die mit einer just noticeable difference mal mehr mal weniger verzweifelt gegen emotionale Entropie ansingt oder anschreit oder verschwörend anspricht. Dieser Eleve des Elends lechzt nach Aufmerksamkeit. Geben wir sie ihm und lassen wir uns softly killen, immer noch besser als von seinen Soul-Dämonen heimgesucht zu werden.

favicon

Home / Rezensionen

Text

Veröffentlichung
21.04.2010

Schlagwörter

Scroll to Top