AGF

Westernization Completed

Orthlorng Musork

Hinter der Abkürzung AGF verbirgt sich Antye Greie Fuchs, neben ihrem Soloprojekt auch noch als weibliche Hälfte von Laub und durch die Zusammenarbeit mit Vladislav Delay (Luomo) bekannt. Ihr mit einem überaus aufwändig gestalteten Booklet ausgestattetes zweites Soloalbum nach »Head Slash Bauch« darf mit Sicherheit zu den außergewöhnlichsten Releases des Jahres gezählt werden. Erstmals in englischer Sprache verbindet Antye Greie auf »Westernization Completed« in einer ausgesprochen ungewöhnlichen Art und Weise Gedankensplitter und Fragmente aus Erinnerungen, E-Poems und Korrespondenz mit einer Vielzahl musikalischer Stile. Sätze werden wiederholt und verfremdet, zerschnitten und neu zusammengebastelt, bewegen sich langsam und kontinuierlich, wie ein Gedankenstrom, durch die ebenso collagenartige Musiklandschaft. Das Album verbreitet eine warme, oft auch sehr private – fast schon intime – Atmosphäre und lebt von seinem smoothen, zurückgelehnten Flow, von dem Spannungsfeld zwischen Sprache und Musik, in dem – ganz im Gegensatz zum Hip Hop – die Gedanken, Sätze, Worte hier wie Satelliten um die ebenfalls im Cut Up-Stil montierte Stilvielfalt aus Trip Hop, Jazz, Field Recordings, Glitches und sporadischen Beats kreisen. Ein Album für Leute, die schon alles kennen.

>> www.musork.com