Column One

The Audience Is Sleeping

90% Wasser

Die Berliner Column One sind eine jener Bands, die das Banner der Vergangenheit unerschrocken hochhalten, haben sich nie um Trendanbiederung gekümmert und ziehen ihre ganz spezielle Variante von Sprach-Cut-Ups, minimaler, fast schon Tanz-Elektronik und einer ordentlichen Portion bösen Humor durch. Nach der erfolgreichen VÖ »Electric Pleasure« mitsamt dazugehöriger Remix-Platte, ist »The Audience …« nach den Sci-Fi- und Electroausflügen der letzen Scheibe diesmal in Richtung knuspernder Dub unterwegs. Dabei sind der Gruppe rund um Robert Schilanski Rechenzentrum, Marc Wannabe, Public Sphere u.a. behilflich. Auf »The Audience…« sind keine dekonstruierenden Großstädte-Dub-Analysen zu hören, vielmehr stehen Sampleorgien und rhythmisierte White-Noises im Vordergrund, wo Stimmen von Celebrities durch den Äther geschickt werden, um sie in bester Cut-Up-Manier Sachen sagen zu lassen, die sie nie gesagt haben. Auch wenn’s an der Mucke nichts zu meckern gibt, sie ist beste Unterhaltung, haben sie diesmal ihre Sample-Referenzen außen vor gelassen und verlegen sich auf Territorien, die auch von anderen beackert werden. Verglichen mit anderen VÖs, sind Column One diesmal technischer, verspielter und – zumindest für mich – nicht mehr so fein sarkastisch.