Home / Rezensionen

Die Buben im Pelz – »Verwandler« – Konkord

Jetzt haben sie wieder zugeschlagen, die Buben im Pelz, und das ist sehr erfreulich. Die Band, die aus der Neigungsgruppe Sex, Gewalt und gute Laune hervorgegangen ist, ist berüchtigt für ihre ins Wienerische übertragene Version der ikonischen Bananenplatte (The Velvet Underground & Nico). Schon beim Erscheinen in der Vinylversion war diese so gut wie vergriffen, was mich damals doch ziemlich giftete, aber das ist Schnee von gestern. Aktuell haben sich die pelzigen Buben eines der wohl besten Alben des vor zehn Jahren verstorbenen Lou Reed vorgeknöpft: »Transformer« heißt bei den Buben im Pelz stimmig »Verwandler«. Das Album wurde aber nicht […]

TEXT
Stefan Koroschetz
VERÖFFENTLICHUNG

23.10.2023

Home / Musik / Artikel

Elektrische Ûberspannung des »Shlemichl«

Lou Reed realisierte auf eigene Faust Volksnähe, würde Hannah Arendt diagnostizieren. Ein ganz eigener Nachruf.

Foto: Michael Ochs Archives

TEXT
Kerstin Kellermann
VERÖFFENTLICHUNG

30.10.2013

Home / Musik / Artikel

Lou Reeds kontroverses Meisterwerk

Lou Reed ist am 27.10.2013, 71-jährig verstorben.
Aus diesem Anlass haben wir einige skug-Texte zusammengestellt.
Roland Schönys Artikel wurde original in skug #80, 9–12/2009 publiziert.
Der Deal für Krems platzte damals leider, Lou Reed spielte nicht. Sein letztes Österreich-Konzert fand dafür 2012 beim Festival Lovely Days in Wiesen statt mit dem (recht offensichtlichen) Programm »From Velvet Underground to »Lulu««.

 


Manchen Produktionen scheint es einfach nicht zu gelingen, sich in ihrer Zeit einzurastern. Sie bleiben dazu verdammt, im abseits vorgeprägter Wahrnehmungsmuster zu verglühen, ohne adäquat rezipiert zu werden. Dies widerfuhr Lou Reeds nur auf E-Gitarren-Noise und Feedback-Sounds basierenden Album »Metal Machine Music« (»MMM«) von 1975.

TEXT
Roland Schöny
VERÖFFENTLICHUNG

05.06.2013

Home / Kultur / Thinkable

Sonische Symptome

Für die Serie »Sonische Symptome« wurden vier skug-Artikel von Heinrich Deisl von 2006/07 kompiliert.

I) 10 auf der nach oben offenen VU-Skala: Noise.

II) Lärmende Stille: Ambient.

III) Sonische Schlieren aus dem Unterbewussten: Surrealismus.

IV) Futurhythmaschinen: Beat Science.

»Sonische Symptome« waren Grundlage einer Vortragsreihe im Freifach Elektronisches Denken, Abteilung Audio + Video am Institut für Medientechnologie, FH St. Pölten. Leitung: Alois Huber/Didi Neidhart, Winter 2007.

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

27.02.2013

Home / Rezensionen

The Raven – Lou Reed

»Why they want to bury me, when I’m still alive?« Beerdigt vor dem Ablaufdatum? Es ist ein widerlicher Kritikersport, die greisen Köter der Rockgeschichte, die mumifizierten Ûberbleibsel ehemaliger wilder Hunde öffentlich zu bepissen. Außer natürlich sie gehören zu denen, die mit dreifach ausgetauschtem Blut und reichlich Adrenalinspritzen noch Stadien füllen. Da darf man ja nicht…

TEXT
Paul Poet
VERÖFFENTLICHUNG

14.06.2003

Nach oben scrollen