archive-image-placeholder-v2

skug presents im Miles Smiles/Wien, 5.-7. März:

Um wieder mal Standards und Jazz wie in seiner Jugendzeit zu spielen, hat skug-Autor Noël Akchoté (g) mit Hannes Enzlberger (b) und Uli Soyka (dr) ein Jazztrio formiert. »Wenn moderne Ästhetiken um mich herum sind, mit denen ich mich nicht sehr gut fühle, gehe ich lieber an alte Quellen zurück, die oft ein Weg sind, voranzukommen«. Devise: »JUST PLAY (no concept or videos or …). Standards haben keine geschlossene Form, es kommt auf die MusikerInnen und die Art, wie sie diese spielen, an. In der Jazzhistorie gab es viel mehr Freiheiten, etwa in Count Basies Big Bands, als es diese in den Wien-Modern-Szenen gibt. Es liegt an den Spielern und nicht an den Stilen.« So spielt Saxofonist Max Nagl (7. März) eigentlich keine Standards, sondern offene Swing-Jazz-Formen. Auch den weiteren Gästen – Gitarrist Burkhard Stangl (kein Impro am 5. März) und Vierteltontrompeter Franz Hautzinger (6. März) – harren wir gespannt. Die Musik wird laut Akchoté von Swing zu Free Jazz, von Standards bis Neuer Musik reichen: »Nothing like a revival but a re-vital. Pleasure to play and re-read some of our song books.« Zusatzbonbons: www.audiomat.at wird jede Nacht physisch als Shop präsent sein. Im Miles Smiles, Lange Gasse 51, Wien 8, ab 21 Uhr.

Termine:
>> 5. März, 21h (+ Burkhard Stangl)
>> 6. März, 21h (+ Franz Hautzinger)
>> 7. März, 21h (+ Max Nagl)

favicon

Home / Musik / Artikel

Text
Alfred Pranzl

Veröffentlichung
04.03.2003

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top