Thilges 3

Rosner

Thilges

»Rosner« ist die Nummer 5 des zehnteiligen Live-Zyklus von Thilges 3. Nik Hummer, Gammon und Nik Steiner haben ihr Klangarchitekturtrio im Jahr 1996 gegründet und sind seitdem dafür bekannt/berüchtigt, dass sie einmalige musikalische Happenings veranstalten. Für ihre nicht reproduzierbaren Konzerte verwenden sie analoge Doepfer-Module. Genauso wichtig ist die Location, mit der Thilges 3 interagieren. Sie suchen sich spezielle Plätze wie das Wiener MAK, eine Haftanstalt oder ein Altersheim aus. Im Falle von »Rosner« war es ein Wiener Filmstudio. »Rosner« war Teil eines von der Bildhauerin Claudia Märzendorfer präsentierten Events namens »Perfektes Verschwinden«. Thilges 3 hatten an diesem Abend nur spärliches Bodenlicht zur Verfügung, während die im Raum aufgestellten Eisblöcke dahinschmolzen. Die 3″-CD ist eine Studie über die Transformation von Energie: Flächen schieben sich ineinander, prallen aneinander, das Ganze wird nach einiger Zeit von einem zwingenden Ambient-Bass-Beat überlagert. Aus kleinen Soundpartikeln kristallisiert sich die Struktur dieses Mitschnitts zu einem multi-layered Environment in Quadrophonie. »Rosner« ist kristallklar, ein rudimentärer Monolith mit Trance-Garantie. Check their other releases and subscribe to the list.